Manchmal mangelt es an der Motivation und dem nötigen Know-how, oft an der Zeit. Die hochqualifizierten TrainerInnen von fluidlife helfen dir daher nicht nur, fitter zu werden und deine Technik zu verbessern, sondern auch ein gesundes Gleichgewicht zwischen Sport, Alltag und Beruf zu finden.

Nach einer empfohlenen ärztlichen Untersuchung kann dein Training bei fluidlife - Work.Sports.Balance beginnen. Du kannst bei uns in einer Gruppe oder mit einem Personal Trainer trainieren, um bestmöglich deine gesteckten Ziele zu erreichen!

Team- Mitglieder

MMag. Dr. David Höden

MMag. Dr. David Höden

David Höden ist Lehrbeauftragter in Graz, am Institut für Sportwissenschaft und am Universitätssportinstitut der Karl-Franzens-Universität sowie an der Bundessportakademie und der Pädagogischen Hochschule in den Bereichen Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Trainingslehre, L-Diagnostik, Schwimmen und Triathlon. In letzter Zeit ist er vermehrt mit seiner internationalen Arbeitsgruppe auf Sportkongressen anzutreffen.

Der Betriebswirt und Sportwissenschaftler verfasste seine Dissertation über Verletzungen, Nahrungsergänzungsmittel und Trainingsgewohnheiten im Triathlon im Zuge seines Studiums der Sportwissenschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz, wofür er auch den Sportwissenschaftlichen Preis des Landes Steiermark 2017 erhielt. Im Rahmen seiner Diplomarbeit „Schulterschmerzen im Schwimmsport - Ursachen - Folgen“ und der Dissertation führte er in Summe knapp zwei Jahre Forschungsaktivitäten in Neuseeland und Australien sowie auf Gran Canaria durch. 2013 veröffentlichte er seine Diplomarbeit als Fachbuch, da ihm dieses Thema aus vielen Gründen – ehemaliger Leistungsschwimmer; Karriereende aufgrund Schulterbeschwerden, unzählige harte Therapiestunden… – sehr viel bedeutet. Im Studium der Betriebswirtschaft setzte er seinen Schwerpunkt neben der Ökologischen Qualität von Produkten auf den Bereich Krisenmanagement mit abschließender Diplomarbeit „Krisenmanagement unter Berücksichtigung der Problematik von Markus Rogan : Auswirkungen und Veränderungen einer sportlichen Karriere“.

Der staatlich geprüfte Schwimm- und Triathlontrainer ist ein sportlicher Allrounder und hat sein Zuhause über die Leichtathletik beim Schwimmsport gefunden. Hier kann er auf x-fache Landesmeistertitel sowie auf einige Staats- und Vizestaatsmeistertitel zurückblicken. Seine Ausbildungen, die vielen Jahre als Aktiver im Spitzensport und als Betroffener im therapeutischen Bereich befähigen ihn nun, auf praktische Art und Weise sein Knowhow als Trainer sowie als Vortragender bei verschiedenen Instituten, Unternehmen, Schwimm- und Triathlonkursen (Workshops) und bei vielen Kinder- und Leistungsschwimmcamps weiterzugeben.


Daniel Pilhatsch

Bekannt geworden als das Jahrhunderttalent des heimischen Schwimmsports schafft es der Softwareentwicklungs-, Wirtschafts- und Sportstudent sowie staatlich geprüfte Schwimminstruktor auch heute noch, mit wenig Aufwand viel zu erreichen. So schrammte der Brustspezialist im Frühjahr 2016 um nur wenige Hundertstel am EM-Limit vorbei, obwohl er sich die Jahre davor auf das Radfahren und Ironman-Training konzentriert hatte. Im Sommer 2019 wird er wieder beim Ironman Austria in Klagenfurt an den Start gehen! Daniel kann trotz seines jungen Alters schon auf etliche sportliche Erfolge zurückblicken. 2009 etwa nahm er an der Junioren-EM teil, 2011 erbrachte er das WM-Limit in der Allgemeinen Klasse. Hinzu kommen unzählige Landes- und Staatsmeistertitel im Schwimmen. Seit 2012 verstärkt er das fluidlife-Team

Daniel Pilhatsch

B.SC. Sandra Kochauf
Mag. Martin Jandl
Mag. Lina Rothlauer
Mag. Georg Blinzer

Anita Höden
Mag. Christoph Paier
Julia Enko
Julia Enko
Alexander Lehner, BEd

Mag. Barbara Brandauer
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.