» Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. «

Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph 1788-1860

Unsere Gesundheit ist vielen Einflussfaktoren ausgesetzt. Merkmale wie Alter, Geschlecht und Erbanlagen sind im Gegensatz zu unserem selbstgewählten Lebensstil (z.B. Bewegung, Essverhalten, Tabak-/Alkoholkonsum) nicht zu ändern. Weitere bestimmende Faktoren sind natürlich unsere Bildung, soziale Sicherheit, Infrastruktur und Medien. In diesem Zusammenhang spielen unser Arbeitsplatz und unsere Arbeitsbedingungen eine zentrale Rolle, da wir einen großen Teil unserer Lebenszeit an diesem Ort unter bestimmten Bedingungen verbringen.

Kombiniertes-Modell

fluidlife hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinen angebotenen BGF-Leistungen Ihre gesundheitsorientierte Unternehmenskultur zu bereichern, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, um etwaige vorhandene Arbeitsbelastungen bzw. -risikien zu reduzieren sowie präventiv zu vermeiden. Denn nur gesunde und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können ihr volles Potenzial ausschöpfen und sind folglich motivierter und leistungsfähiger.

Unsere Strategie lautet dabei, mit Ihnen gemeinsam, in Form von fachlichen Vorträgen und aktiven Bewegungs-Workshops, ein für Ihr Unternehmen abgestimmtes Rezept für mehr Arbeitszufriedenheit zu erstellen.

fluidlife möchte für Sie ein starker Partner im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung werden. Voraussetzung dafür ist ein ausführliches Erstgespräch, indem wir gemeinsam geeignete, gesundheitsfördernde Einzelmaßnahmen bis hin zu ganzheitlichen, firmeninternen Trainingsprogrammen für Ihren Betrieb bestimmen.

Die Arbeit können wir Ihnen nicht abnehmen. Aber wir können Ihnen dabei helfen, die Arbeitsbedingungen und das Betriebsklima in Ihrer Firma zu optimieren und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigern.

Unser Angebot

Kunden

Wir haben bereits mit Firmen wie Andritz Hydro, Siemens oder Elin zusammengearbeitet. Dabei passen wir die Inhalte unserer Workshops an die jeweilige Arbeitssituation an.

Bei den MitarbeiterInnen von Siemens und Vinzenz Harrer GmbH etwa, die unterschiedliche körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten bzw. Bewegungsabläufe verrichten oder viel Zeit vor dem Computer verbringen, führten wir zusätzlich zu den sportwissenschaftlichen Tests ein Wirbelsäulenscreening durch. Mit speziellen Ausgleichsübungen gingen wir dann individuell auf die strukturellen Defizite der MitarbeiterInnen der jeweiligen Abteilungen ein.

„Fit im Job“ lautete der Titel des zweitägigen Workshops für die MitarbeiterInnen der Firmen SKF Sealing Solutions Austria GmbH und e² engineering GmbH. Im Vordergrund stand dabei, das Gesundheitsbewusstsein der TeilnehmerInnen zu verbessern und ihr Wohlbefinden in Beruf und Freizeit zu steigern – unter anderem durch eine gesunde Ernährung, Möglichkeiten der Stresserkennung und -bewältigung sowie Übungen aus den Bereichen (Ausgleichs-)Kräftigung, Mobilisation oder Pilates. Eine Woche später konnten die MitarbeiterInnen die erlernten Inhalte bei einem Outdoortag auf der Winterleiten in den Seetaler Alpen wiederholen und vertiefen.

Im Lehrlingsausbildungszentrum Weiz ist vor allem bei den Lehrlingen des ersten Jahrgangs neben den Kennenlern- und Teambuilding-Tagen das Ziel, von Anfang an Verständnis und Bewusstsein für den eigenen Körper und für einzelne Bewegungsabläufe in den verschiedenen Arbeitsbereichen zu schaffen. Das Thema „Ergonomie am Arbeitsplatz“ wurde abschließend aus theoretischen und praktischen Gesichtspunkten in Präsentationen zusammengefasst und diskutiert.

Im LKH Hartberg und Weiz brachten wir neben der ergonomischen Optimierung der Arbeits- und Bewegungsabläufe des Personals der einzelnen Stationen dem Krankenpersonal unter anderem näher, wie man das Risiko von Überlastungsbeschwerden verringert bzw. vermeidet. Ein wichtiges Thema in diesem Zusammenhang ist die Kinästhetik. Sie ist besonders in Berufen, in denen es zu viel Körperkontakt kommt, enorm wichtig und ermöglicht es, eigene Kräfte zu sparen, indem man vorhandene Ressourcen bei PatientInnen erkennt und nutzt (z. B. durch bestimmte Verlagerungstechniken).

        
        
        
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.